„Hauptsache gemütlich!“ - Deutsche Wohnzimmer
„Hauptsache gemütlich!“ ist eine amüsante Dokumentation zur Geschichte und zu Einrichtungsstilen deutscher Wohnzimmer. Renovierungs-Dokus, Einrichtungs- und Wohn-Doku-Soaps im Fernsehen sind der Renner - dieser Film ist viel mehr: Er zeigt die unterschiedlichsten Wohnstile, von traditionell bis hypermodern, von schrill bis kitschig. Einblicke in 25 Wohnzimmer offenbaren eine beachtliche Bandbreite an Stilrichtungen.
Neben aktuellen Einrichtungsstilen zeigt "Hauptsache gemütlich" auch einen Rückblick mit seltenem Archivmaterial auf die Entwicklung des deutschen Wohnzimmers vom Anfang des letzten Jahrhunderts bis heute. Schon in den 20er Jahren forderten fortschrittliche Gestalter die Entrümpelung der überladenen „guten Stube“.
Nach dem Krieg hausen viele in Notunterkünften. Mit der Aufbruchstimmung der 50er Jahre erobern schwungvolle Möbel das Heim. Im „Space Age“ der 60er Jahre wird das Wohnen in grell-bunten Kunststoffhöhlen propagiert – Wochenschau-Aufnahmen von Möbelmessen zeigen futuristische Wohnzimmer mit Plastikmöbeln. Und doch: die deutsche Eichenschrankwand übersteht jeden Trend!
Die Enzyklopädie Wikipedia führt „Hauptsache gemütlich“ als einzigen Dokumentarfilm zum Thema „Wohnzimmer“ auf.
„Der Film ist eine beeindruckende Dokumentation über den Wohngeschmack der Deutschen. Technisch und künstlerisch hervorragend!", meint Architektur-Professorin Dr. Sonja Günther („Das deutsche Heim“) über „HAUPTSACHE GEMÜTLICH“. Dieser Film gehört in jedes Wohnzimmer! Ein Film von Wolfgang Dresler.
Anhaltspunkte:
Alles neu! - Möbelmessen und Trends - Rückblende - Die Väter der Republik - Selbst ist der Mann - Eiche rustikal - Das beste Stück - Auf in die Zukunft - Höhlenmenschen - Jäger und Sammler - Fabrikbesetzer - Mehr Design als Sein - Alles muß raus! - Das Wohnzimmer der Zukunft

Zurück zur Übersicht ...

Zwischenzeitlicher Verkauf vorbehalten.

Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an.
Die Artikel werden nach und nach bei eBay eingestellt.